It´s Pizza Time!!

Hallo meine lieben Leser. Heute möchte ich Ihnen mein Lieblingsessen näherbringen. Pizza!!


Arbeitsgeräte:
1 grosse Schüssel
Schneidebrett
Messer
Wallholz
Backblech
Backpapier


1. Schritt: Pizzateig machen

Mehl, ca 300g
Olivenöl, mindestens 3 Esslöffel
Salz, 1/2 Kaffeelöffel
lauwarmes Wasser
20g frische Hefe

Mehl und Salz in die Schüssel geben und mischen.

-> Tipp: Halb weiss und halb vollkorn Mehl benutzen. Dann das Olivenöl dazugeben. Wahlweise kannst du das Öl auch am Ende dazufügen, ich finde es aber angenehmer, das Öl gleich von Anfang an dabei zu haben. Dann musst du die Hefe im Wasser auflösen. Die Flüssigkeit kommt dann nach und nach in die Schüssel. Jetzt gut durchkneten bis der Teig glatt ist.
Unter einem feuchten Tuch in der Schüssel aufgehen lassen.

-> Tipp: Zum Aufgehen etwas Mehl in die Schüssel geben, auch unter den Teig. Somit kann man vorbeuten, dass dann alles an der Schüssel festklebt.



2. Schritt: Belag vorbereiten

Während dem wir auf den Teig warten, können wir schon das Gemüse rüsten.
Nun fragst du dich bestimmt, was ein Veganer auf die Pizza legt. Die Antwort ist einfach: alles was dir schmeckt.

Ich mache meist die Hälfte nur mit Gemüse und die andere Hälfte mit weissen Bohnen. Das schmeckt super! Probiers mal aus.

Belag:
Tomatenpüree
Basilikum
Oregano
2 Tomaten
1 kleine Zuchhini
2 grosse Champignons
Artischocken
Kapern
weisse Bohnen in Tomatensauce (Büchse)
Broccoli
Oliven

-> Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, also pickst du am besten aus, was dir schmeckt.


So mache ich es:
Teig auswallen und auf Backblech (mit Backtrennpapier oder befettet und bemehlt) legen. Dann mit der Gabel einige Male einstechen und 5 min in den Ofen stellen. Ofen auf 200 Grad einstellen. Dieses "Vorbacken" hilft, dass die Pizza nicht zu wässerig wird. Das kann gut passieren, wenn wir zu viel Gemüse auf der Pizza haben.
Dann den Teig wieder rausnehmen und etwas abkalten lassen. Das Tomatenpüree draufstreichen und dann die Basilikumblätter (von Hand kleingerissen, nicht mit dem Messer schneien) auf der ganzen Pizza verteilen. Dann die 2 Tomaten, welche du in dünne Scheiben geschnitten hast, darauf legen. Jetzt Zuchini, Champignons, Artischoken, Kapern, Broccoli und die Bohnen darauflegen.. Es ist wichtig, dass die frischen Kräuter vom Gemüse bedeckt werden.



Salz und Pfeffer nicht vergessen und ab in den Ofen!

Käse:
Es gibt mittlerweile Veganerkäse die man in Reformhäusern erhalten kann. Ich habe mal probiert, aber weil ich sowieso kein Käsefan bin, kann ich mich nicht mit Käse anfreunden. Manche benutzen statt Käse einfach Hefe. Das ist auch möglich, hat einfach kaum Geschmack, aber sieht fast wie Käse aus..






3. Schritt: Backen

In den vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca 40 minuten backen. Je nach Dicke von deinem Teig kann es kürzer oder länger dauern.

Guten Appetit! Nachwürzen ist erlaubt und wahrscheinlich nötig.

--> TIPP: Olivenöl auf den Tisch, denn das kann man gut obendrauf schütten. Schmeckt klasse!