Finger weg von leeren Kohlehydraten

Neulich fragte man mich ob ich denn eher Pasta oder Reisesser sei. Ich kam selber ins Grübeln, denn eigentlich weder noch. Kohlenhydrate kommen bei mir nur als Müsli und Brot vor. Ich koche selten mit Kohlenhydrat-Beilage. Pasta gibts bei mir einige Male im Jahr. Eine Packung hält und hält und hält... * Dann hat es sich auch schon.  Reis habe ich zwar einen Karton zuhause (brauner Reis) aber das letzte mal gabs bei mir im September Reis (also über 3 Monate her, es wird wieder Zeit. Das ist auch schon alles..

Leere Kohlehydrate liegen mir nicht so am Herzen. Davon ist abzuraten. Einen Topf Pasta zu essen macht nicht viel Sinn. Es ist fast so als würdet ihr einen Topf Zucker oder ein ganzes Brot essen. Zwar brauchen wir die Mineralien, Salz und Vitamine da drin auch, aber es reicht vollkommen nur ein paar Scheiben pro Tag zu essen. Man kann es auch ganz weglassen - An Diabetes leidende und Weizenallergiker müssen das auch. Ich rate sowieso Vorsicht bie Kohlenhydrat-Bomben.
-> Da muss ich mich auch selber an der Nase nehmen, denn ich liebe ja Schokolade auch.


Also wenn es schon Pasta sein muss, dann macht lieber die Proportionen anders. Ich esse "Pasta" im Verhältnis:

80% Gemüsesauce, selbstgemacht mit frischen Kräutern und einer Proteinbeilage

20% Pasta..

Ja richtig gelesen. Die meisten von euch machen das umgekehrt. Immer wieder erstaunlich eigentlich!


Und jetzt haut rein :)

Tomatenrezepte
Pastarezept mit Reis (einfach Reis mit Pasta austauschen)







* heute sogar ewig, wenn ich bin glutenfrei geworden.